Ein Haus mit Geschichte

30. September 1903

Neubau und Eröffnung einer Bahnhofwirtschaft + Mehlhandlung. Gründung durch Jakob Dalacker und seinem Sohn Ludwig Dalacker: "Restauration Ludwig Dalacker". Im selben Jahr wurde auch die Bahnlinie Gaildorf - Untergröningen eröffnet.

19. Juli 1939

Übernahme von Paul Oesterle und Klara Dalacker, Tochter von Jakob Dalacker.

22. August 1939

Hochzeit von Paul Oesterle und Klara Dalacker. Kinder aus der Ehe: Sieglinde und Klärle. Sieglinde starb 1 Tag nach Ihrer Geburt.

1944

starb seine Frau Klara Oesterle, geb. Dalacker, 10 Tage nach der Geburt von Tochter Klärle.

1946

Paul Oesterle heiratet Frau Margarete Stegmeier aus Ruppertshofen. Aus dieser Ehe entstanden zwei Kinder: Erika und Ulrich. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der Vertrag für den Erwerb der Bahnhofgasstätte unterschrieben.

1979

Übernahme des Gasthofes durch Ulrich Oesterle. Umbenennung des Gasthofes in „Kocherbähnle“.

26. Januar 1981

Eröffnung nach Neubau und Renovierung durch Ulrich Oesterle.

1988

Heirat Ulrich Oesterle und Wiltrud Pfitzer aus Fornsbach.

2000

Kauf der Villa Lutz durch Ulrich und Wiltrud Oesterle nach dem Tod von Maria Lutz, geb. Dalacker.

2005

Stilllegung der Bahnlinie

2010

Umgestaltung der Gartenterrasse und der Parkplätze

01. Januar 2024

Kauf des Gasthof Kocherbähnle und Villa Lutz durch Kurt Dalacker

März 2024

Eröffnung nach Sanierung und Renovierung

Kontakt / Reservierung
Adresse:   Gasthof Kocherbähnle GmbH
Schönberger Str. 8
74405 Gaildorf – Unterrot

Telefon:   07971 / 260 950
E-Mail:   info@kocherbaehnle.de
Öffnungszeiten
Mo, Di  

Ruhetage Restaurant, Übernachtungen mit Frühstück aber an allen Wochentagen möglich

Mi - Sa  

11:30 - 14:00 Uhr
17:00 - 23:00 Uhr

So  

11:30 - 14:00 Uhr
17:00 - 23:00 Uhr

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

test